SAP Solution Manager: Werkzeuge für ein ganzheitliches Application Lifecycle Management (ALM)

IT-gestützte Prozesse sind heute in mittelständischen Unternehmen ebenso an der Tagesordnung wie in global agierenden Konzernen. In Vertrieb, Produktion, Kundenservice, Finanzwesen und Personalmanagement erleichtern innovative Softwarelösungen die Zusammenarbeit. Damit dabei kein Sand ins Getriebe gerät, müssen Unternehmen ihre Systemlandschaft kontinuierlich überwachen und weiterentwickeln. Dazu zählen auch zentrales Monitoring, konsequente Dokumentation und zuverlässiges Test Management und Change Request Management (ChaRM).

SAP Solution Manager gibt Ihnen die Werkzeuge an die Hand ein zentrales Application Lifecycle Management (ALM) zu etablieren. ALM-spezifische Prozesseund Funktionen im SAP Solution Manager unterstützen den gesamten Lebenszyklus jeder Anwendung  (Entwicklung und Realisierung, Einführung und Go-Live, Betrieb, Wartung und After-Life-Support, Test Management und Change Request Management).

SAP Solution Manager: Ihre Geschäftsvorteile im Überblick

IT-Administration erleichtern

Patches einspielen, neue Softwarelösungen installieren, Systeme upgraden – die Administration unternehmensweiter Anwendungslandschaften ist eine Mammutaufgabe. Ein konsequentes, zentrales Monitoring hilft, Applikationen effizient zu steuern und technischen Problemen entgegenzuwirken.

Betriebsabläufe optimieren

Mit fortschreitender Digitalisierung werden unternehmensweite IT-Landschaften immer unübersichtlicher. SAP ITService Management (ITSM) hilft, Systeme passgenau zu planen, zu steuern und zu optimieren. So verkürzen Sie Bearbeitungszeiten, straffen IT-Betriebsabläufe und verbessern die Zusammenarbeit.

Störfälle vermeiden

Eine einwandfrei funktionierende IT ist ein grundlegender Erfolgsfaktor jedes Unternehmens. Ein systematisches Test Management sucht man vielerorts trotzdem vergebens. Dabei lassen sich durch automatisierte Prüfroutinen und Tests Systemausfälle vermeiden und Abläufe optimieren.

Reibungsverluste reduzieren

Wer komplexe SAP-Landschaften im Griff behalten will, kommt an einer automatisierten Überwachung kaum noch vorbei. Denn nur, wenn Auswertungen zentral und übersichtlich gebündelt und Verantwortlichkeiten klar erkennbar sind, lassen sich Prozessstörungen zeitnah beheben.

Systemanpassungen beschleunigen

Das Beseitigen von Performanceverlusten, Systemstörungen und -ausfällen kostet IT-Abteilungen viel Zeit und Geld: Änderungsanfragen müssen geprüft, Fehler identifiziert, Korrekturen eingespielt werden. Ein zentrales SAP Change Request Management (ChaRM) vereinfacht Planung und Monitoring und erhöht die Wartungs- und Projekteffizienz.

André Freiburghaus

André Freiburghaus

Kontaktieren Sie mich für weitere Informationen:

+41 78 945 03 90

andre.freiburghaus@dataworld.com

SAP Solution Manager – Focused Build

Am 12.08.2019 hat SAP das neue Support Package 4 von Focused Build veröffentlicht. Es zeigt sich, dass das Solution Manager…

Read more